Conextra GmbH - Typo3 Warenwirtschaft Systemadministration - Für Sie gemacht

Hier gehts zur virtuellen Tour.

Liebe Kollegen, liebe Freunde des TZ,

das Jahr geht schon wieder zu Ende und darum möchten wir euch zum gemeinsamen Jahresausklang bei Glühwein und Keksen einladen: am Mittwoch den 07.12.2016 ab 16:00 im Foyer.

 

Wir freuen uns auf euren Besuch und auf ein gemütliches Beisammensein!

 

Mieterfrühstück und Infovortrag über PV Kleinstanlagen für Haushalte - 02.12.2016

Wir möchten euch alle herzlich zu unserem Mieterfrühstück einladen: Am FREITAG, den 02. Dezember 2016 von 08:00 - 09:00 im Foyer.

Zu Gast ist diesmal Hr. Christian Hummelbrunner und er informiert PV Kleinstanlagen für den privaten Gebrauch: „Eine Änderung der sogenannten TOR-Richtlinien ermöglicht den Betrieb von PV Kleinstanlagen. Darunter versteht man PV Anlagen mit einer max. Leistung von 600Wp (0,6kWp),
die aus der Sonne gewonnene Energie direkt über eine Steckdose in das Wohnungs- oder Hausstromnetz einspeisen können. Aufgrund der geringen Leistung können
mit diesen Anlagen sehr hohe Eigenverbrauchsraten erreicht werden. Sie sind daher besonders wirtschaftlich. Eine kleine Anlage mit 250 Watt Spitzenleistung
erzeugt pro Jahr – je nach Süd Ausrichtung - zwischen 180 und 230 Kilowattstunden und kostet rund 400 Euro. Sie produziert bei aktuellen
Strompreisen jährlich Energie im Wert von ca. 40 Euro. Nach 10 -12 Jahren sollte sich eine solche Anlage amortisiert haben.“

 

Wir freuen uns auf euren Besuch!

TIM Veranstaltung über Grenz- und Oberflächen Analyse an Werkstoffen

VERANSTALTUNG AUFGRUND KRANKHEIT LEIDER ABGESAGT

 

TIM Veranstaltung über Grenz- und Oberflächen Analyse an Werkstoffen

Das Zentrum für Oberflächen- und Nanoanalytik (ZONA) der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) berichtet am
Di. 4. 10. 2016, im TZA Attnang-Puchheim (Beginn 15:00)
über den Einsatz aktueller Messverfahren für strukturelle und chemische Untersuchungen bis hinunter in den Nanometerbereich.
Anwendungsbeispiele geben Einblick über die Einsatzmöglichkeiten in Werkstoffentwicklung, Qualitätssicherung und Schadensanalyse für Metalle, Kunststoffe, Lacke und Verbundstoffe.

Anmeldung bzw. nähere Auskünfte zur kostenpflichtigen Veranstaltung (EUR 29,00/Person) erteilt Frau Sabine Kobler, TIM – WKO Oberösterreich, T 05/90909-3548, F -3549, E office@tim.at. Zusätzliche Informationen stehen im Internet unter http://www.tim.at/32_DEU_HTML.php zum Download bereit.

TIM ist eine gemeinsame Initiative von Land OÖ und WKO Oberösterreich.

Download Anmeldeformular 

klimaaktiv mobil-Förderfrühstück

klimaaktiv mobil-Förderfrühstück
„Förderungsmöglichkeiten von umweltfreundlichen Mobilitätsmaßnahmen“


Freitag, 13. Mai 2016, 8.15 bis 10.30 Uhr
Technologiezentrum Attnang-Puchheim

 

 

 

 

Gemeinsam in eine energieautarke Zukunft – mach mit!

 

Das Technologiezentrum Attnang bietet mit seinen modern ausgestatteten Büroräumen optimale Rahmenbedingungen für innovative Unternehmen und Gründer aus allen Technikbereichen. Und durch das vielfältige Angebot an Veranstaltungen und Projekten profitieren auch externe Betriebe von den Vorteilen des Technologiezentrums. Das Management unterstützt den Technologietransfer mit Marketing und Organisation von Förderungen und betreibt ein funktionierende Netzwerke der Firmen im Technologiezentrum, im TZ-Verbund OÖ sowie mit Forschungs- und Entwicklungspartnern in ganz Österreich.

Besonders stark sind im TZA die Schwerpunkte Energietechnik und IKT vertreten. Das TZA ist zudem Klimabündnis-Partner und verfolgt gemeinsam mit der Energieregion Vöckla-Ager die Vision einer energieautarken Region. Die LNF 2016 ist eine tolle Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen: Sie zeigt, wie sich unsere Betriebe um einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bemühen – ein Engagement, von dem in Zukunft jeder profitiert und das durch die Beteiligung jedes Einzelnen zum Erfolgskonzept wird!

 

Entdecke zur LNF 2016 im Technologiezentrum Attnang die Mobilität der Zukunft: Fahrzeuge mit „E“  und visionäre Verkehrsplanung. Wir zeigen innovative Lösungen für Gebäude, um Energie zu sparen. Und wir beschäftigen uns mit der Frage, wie mit dem Einsatz erneuerbarer Energie fossile Energie ersetzt werden kann und damit der CO2 - Ausstoß nachhaltig verringert werden kann.

Blue Sky Photovoltaikanlagen, Einspeisetarif, Speicherstrategie
- welche Rolle spielen Wetterprognosen beim Energiemanagement von Gebäuden?

G.A.S.CAD 3D Technologie GmbH. : Intelligente Softwarelösungen für erneuerbare Energien

Link3 Gesellschaft m.b.H.: Das Heizen der Zukunft mit der LINK3-Wärmepume mit Direktkondensation

ENRAG GmbH: Thermodynamik und Fluiddynamik für Ingenieure

HELIOFLOAT GmbH: Plattformlösungen für Süßwasserspeicher

Marketing Plus Consulting e.U. mit UNIMET GmbH & Co KG Metallverarbeitung: Energiegewinnende Revolution für Bauvorhaben
im gewerblichen und industriellen Bereich? Die multivalente Energiefassade kommt.

Film ab! Filme die LNF 2016 mit dem Handy, unter professioneller Anleitung werden die Filme geschnitten und vertont, und auf unsere Homepage gestellt.

 

Infos unter: http://www.langenachtderforschung.at/

Fahrplan - Kostenloser Shuttlebus zu allen Stationen in Vöcklabruck

 

 

Breitbandiniative für OÖ  (BBI)

Ultraschnelle Datenautobahnen
der Next Generation für alle

 

Praxisseminare zum Breitbandausbau

 • Leerrohrtechnik für Glasfasernetze:

Dieses Praxisseminar soll Mitarbeitern von Gemeinden, Planungsbüros und Unternehmen, die Leerverrohrungen planen oder errichten, das nötige Grundwissen vermitteln.

Termin: Donnerstag, 31. März 2016, 9-17 Uhr im TZA

Weitere Informationen finden Sie unter: http://breitband-ooe.at/data/documents/Leerrohtechnik-Mail-TZA.pdf

Anmeldung: E-Mail an Office@tza.at oder. Tel. 07674/206-90 (begrenzte Teilnehmerzahl)

 

• Breitbandwissen für Gemeinden:

Dieses Seminar soll politischen Entscheidungsträgern wie Bürgermeistern, Gemeindevertretern regionale
Verantwortliche und Projektleitern das nötige Grundwissen zum Thema Breitband vermitteln.

Termin: Freitag, 1. April 2016, 9-12:30 Uhr im TZA

Weitere Informationen finden Sie unter: http://breitband-ooe.at/data/documents/Breitbandwissen-Mail-TZA.pdf

Anmeldung: E-Mail an Office@tza.at oder. Tel. 07674/206-90 (begrenzte Teilnehmerzahl)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

 

 

 

Große Testwoche E-Mobilität und 15 Jahre TZA

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 23. bis 26. 11. 2015 können Sie im TZA auf Herz und Nieren testen, ob Elektromobilität in Unternehmen und natürlich auch im Umfeld von Gemeinden/Organisationen oder im privaten Bereich heute schon alltagstauglich anwendbar ist.

Zur Verfügung stehen dabei aktuelle E-Fahrzeuge, wie der BMW i3, KTM Freeride E-SM, Nissan Leaf, Renault ZOE Z.E. und Volkswagen e-Golf. Außerdem können Sie sich ausführlich über modernste Technologien für das Laden zu Hause, im Unternehmen oder öffentlichen Raum informieren.

Die Aktionswoche wird gemeinsam mit Austrian Mobile Power organisiert.

15 Jahre TZA: "Die Zukunft der (E)-Mobilität"

Donnerstag, 26. November 2015, ab 18 Uhr

Neben spannenden Vorträgen bietet dieser Abend bei Musik von Charlie Haidecker auch genügend Raum, sich gemeinsam zu erinnern und in die Zukunft zu schauen!

Auch hierzu finden Sie weitere Informationen im Anhang.
 
Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Haus zu begrüßen!

Technologiezentrum Attnang gewinnt E-Mobility-Testpaket vom 23. bis 27. November 2015

Das Technologiezentrum Salzkammergut Bezirk Vöcklabruck (OÖ) ist einer der glücklichen Gewinner des Wettbewerbs „e-Contest“, im Rahmen dessen sich Gemeinden und Unternehmen bei Austrian Mobile Power für ein „E-Mobility-Testpaket“ bewerben konnten. Das Technologiezentrum kann nun mit einem eigenen, kleinen E-Fuhrpark testen, ob Elektromobilität im Unternehmensumfeld alltagstauglich anwendbar ist. Zur Verfügung gestellt werden dabei E-Fahrzeuge wie BMWi3, KTM Freeride E-SM, Nissan Leaf und ENV-200, Renault ZOE und Volkswagen e-Golf, sowie modernste Technologien für das Laden zu Hause, im Unternehmen oder öffentlichen Raum. Zudem zeigen Lösungen innovativer Jungunternehmer auf, wie bestehende E-Ladeinfrastruktur nachgerüstet bzw. Carsharing- Systeme umgesetzt werden können. „Das Technologiezentrum Salzkammergut ist mit über 20 technikaffinen Firmen im Haus geradezu prädestiniert, unternehmensübergreifendes E-Carsharing auszuprobieren – einer der Gründe, warum sich die Jury für dieses Unternehmen entschieden hat“, so DI Heimo Aichmaier, Geschäftsführer von Austrian Mobile Power.
Neben dem Technologiezentrum Salzkammergut zählen Alutechnik Matauschek (Stmk) sowie die Gemeinden Molln (OÖ) und Imst (T) zu den Gewinnern eines E-Mobility-Testpakets.

Die Partner der Initiative sind: ABB, ARBÖ, BEKO, BMW, EC Park and Charge, Energie AG, Hyundai, IBIOLA Mobility Solutions, KTM, ÖAMTC, Renault, SMATRICS, SWARCO TRAFFIC AUSTRIA und Volkswagen. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds unterstützt und im Rahmen des Programms „Modellregionen Elektromobilität“ durchgeführt. Nähere Infos: www.austrian-mobile-power.at/e-contest.

Mehr Informationen

Lange Nacht der Forschung 2016

Wir möchten Sie informieren, dass die nächste Lange Nacht der Forschung am 22.04.2016 stattfindet. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir sie als Aussteller zur Langen Nacht der Forschung gewinnen können.  

Im Rahmen der Langen Nacht der Forschung öffnen Forschungsinstitutionen, Universitäten, Hochschulen, Kliniken und Unternehmen österreichweit ihre Tore, um Forschung hautnah und lebendig zu präsentieren.
Die Lange Nacht der Forschung in Oberösterreich hat sich als Publikumsmagnet erwiesen. Bei der Langen Nacht der Forschung 2014 nutzten in Oberösterreich 33.500 BesucherInnen jeden Alters die abwechslungsreichen Angebote, um Spitzenforschung und innovative Technologien aus nächster Nähe kennenzulernen. So übertrafen die Zahlen beim größten Publikums-Event für Wissenschaft und Forschung alle Erwartungen. Über 100 Aussteller boten in über 450 Stationen in 10 Regionen Oberösterreichs ein vielfältiges Programm. Oberösterreich lag im Hinblick auf Regionalität, Anzahl der Standorte und Forschungsstationen unangefochten auf Platz 1 im Bundesländervergleich. Dies zeigt einmal mehr, dass Oberösterreich in punkto Forschung viel zu bieten hat.

Die Lange Nacht der Forschung bietet einen perfekten, hochwertigen Rahmen, um sich in der Region, im Bundesland und national der Zielgruppe zu präsentieren. Die Teilnahme sowie die Werbematerialien sind für Aussteller kostenlos. Der Aussteller trägt die Kosten für die Ausstellung (Personal,..) sowie ggf. ein kleines Catering (je nach Ermessen des Ausstellers). Nähere Infos unter: http://www.langenachtderforschung.at

TIM Expertentag Hydraulische Antriebstechnologie: Digital- und Elektrohydraulik

Moderne Maschinen und Anlagen erfordern schnelle und genaue Hydrauliksysteme bei vertretbaren Kosten. Die Linz Center of Mechatronics GmbH (LCM) berichtet am
Di. 6. 10. 2015, ab 16:00 im TZ Attnang-Puchheim
über neue marktreife Lösungen zu:
•    Hybridisierung: Kombination von elektrischen Servomotoren mit hydraulischen Komponenten
•    Digitalventile: robuste Umsetzung aller Proportionalfunktionen einer Hydraulik
•    freie Konfigurierbarkeit der Systeme (Stichwort Industrie 4.0)
•    Energieeffizienz der Antriebe
•    einfache Rückgewinnung von Bewegungsenergie (Rekuperation)

Anmeldung bzw. nähere Auskünfte zur kostenpflichtigen Veranstaltung (EUR 29,00/Person) erteilt Frau Sabine Kobler, TIM – WKO Oberösterreich, T 05/90909-3548, F -3549, E office@tim.at. Zusätzliche Informationen stehen im Internet unter www.tim.at/32_DEU_HTML.php zum Download bereit.

TIM ist eine gemeinsame Initiative von Land OÖ und WKO Oberösterreich.